KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf1HEIN1a1 KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf1HEIN1a1 KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf2HEIN1a KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf2HEIN1a KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf3HSINGLE1a KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration BerufB1 KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration SozB1 KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Verlau1 KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration AufnaB1 KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf4HEIN1 KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf4HEIN1 KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf5HEIN1a KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf5HEIN1a KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration Knopf5HEIN1a KonzeptBeruflicheIntegration
KonzeptBeruflicheIntegration
beruflicheintegration

Höchstes Ziel ist die Integration im ersten Arbeitsmarkt. Leistung und nicht Kreativität soll Ansporn sein. Die Integration in spezifische Berufsbereiche des Wagerenhofs ermöglicht den Betroffenen, sich weiterzubilden, einen Beruf zu erlernen und Berufserfahrung zu gewinnen. Gleichzeitig erbringen die Betroffenen eine sinngebende Arbeitsleistung im Umfeld von Menschen mit Beeinträchtigung.

Die Integration erfolgt von Beginn an in den normalen Arbeitsprozess der Stiftung Wagerenhof. Wie alle der über 70 Praktikanten und Praktikantinnen, die im Rahmen der Berufsfindung im Wagerenhof sind, wird die betroffene Person fachlich angeleitet und begleitet. Regelmässig stattfindende Gespräche reflektieren Arbeitsweise, Leistung und Sozialverhalten.

Knopf1AUS1a Knopf1HAUS1a Knopf1EIN1a2 Knopf1blauEIN1a1 Knopf1HEIN1a1 Knopf1AUS1a Knopf1HAUS1a Knopf1EIN1a2 Knopf1blauEIN1a1 Knopf1HEIN1a1 Knopf1AUS1a Knopf1HAUS1a Knopf1EIN1a2 Knopf1blauEIN1a1 Knopf1HEIN1a1 Knopf2AUS1a Knopf2HAUS1a Knopf2EIN1a Knopf2blauEIN1a Knopf2HEIN1a Knopf2AUS1a Knopf2HAUS1a Knopf2EIN1a Knopf2blauEIN1a Knopf2HEIN1a Knopf2AUS1a Knopf2HAUS1a Knopf2EIN1a Knopf2blauEIN1a Knopf2HEIN1a Knopf3SINGLE1a Knopf3blauSINGLE1a Knopf3HSINGLE1a SozB1a SozB1 VerlauB1 Verlau1 Aufna1 AufnaB1 Knopf4AUS1 Knopf4HAUS1 Knopf4EIN1 Knopf4blauEIN1 Knopf4HEIN1 Knopf4AUS1 Knopf4HAUS1 Knopf4EIN1 Knopf4blauEIN1 Knopf4HEIN1 Knopf4AUS1 Knopf4HAUS1 Knopf4EIN1 Knopf4blauEIN1 Knopf4HEIN1 Knopf5AUS1a Knopf5HAUS1a Knopf5EIN1a Knopf5blauEIN1a Knopf5HEIN1a Knopf5AUS1a Knopf5HAUS1a Knopf5EIN1a Knopf5blauEIN1a Knopf5HEIN1a Knopf5AUS1a Knopf5HAUS1a Knopf5EIN1a Knopf5blauEIN1a Knopf5HEIN1a